Wie man Unternehmenskultur verändert

Aufbau einer guten Unternehmenskultur erfordert Arbeit. Es wird zu einem der Schlüssel zum Erfolg kleiner Geschäft. Nehmen wir jedoch an, etwas stimmt nicht? Verlassen Sie Ihre Unternehmenskultur etwas zu wünschen erwünscht? Sie könnten sich in Gefahr befinden, wertvolle Talente und Kunden zu verlieren.

Wie man die Unternehmenskultur verändert

Überprüfen Sie diese fünf Tipps zur Veränderung der Unternehmenskultur.

1. R.E.S.P.E.C.T

Was ist Unternehmenskultur? Unternehmenskultur könnte als Charakter des Unternehmens, des Managements, seiner Mitarbeiter und der Art des Kunden beschrieben werden, den es anzieht. Aber das kratzt nur die Oberfläche. Möglicherweise haben Sie eine Vorstellung davon, wie Ihre Unternehmenskultur zu sein scheint, und wenn Sie dann tiefer graben, können Sie eine negativere Atmosphäre finden, die durch die Risse sickert.

Im Herzen der meisten guten Unternehmen ist eine Kultur des gegenseitigen Respekts, die von oben beginnt und nachts bis zur Reinigungsmannschaft rückt. Studien zeigen, dass die Mitarbeiter 26 Prozent häufiger ihre Arbeit verlassen, wenn sie der Meinung sind, dass zwischen Kollegen ein Mangel an Respekt besteht. Bevor die Mitarbeiter zur Tür gehen, achten Sie darauf, wie Menschen sich gegenseitig behandeln und nicht nur in persönlichen Interaktionen. Suchen Sie nach Anzeichen zielgerichteter Missverständnis und überheblicher Kritik und halten Sie der Negativität ein.

2. Bad Manager

Als Chef, den Sie nicht immer überall sein können, müssen Sie sich auf Ihre Manager verlassen, um den Vorgang reibungslos und effizient zu halten-Aber es steht mehr auf dem Spiel, als nur die Fristen einzuhalten und im Budget zu bleiben. Machen Sie Ihre Manager direkt für die Festlegung einer positiven Unternehmenskultur verantwortlich. Wenn sie unflexibel und unnahbar wirken, wirkt sich dies auf Ihre Mitarbeiter aus. Mitarbeiter, die ihre Manager negativ bewerten, sind im Vergleich zu ihren Kollegen viermal häufiger für andere Positionen. Stellen Sie also sicher, dass Ihre Manager täglich ein positives Arbeitsplatzerlebnis schaffen und fördern. Vertrauen und offene Kommunikationschlüssel machen. Es hilft, eine schlechte Atmosphäre umzudrehen.

3. Raum für Wachstum

Mitarbeiter wollen in ihren Positionen nicht stagnieren. Und sie wollen auch nicht, dass ihre Firma stagniert. Ihr Talent kann direkt aus dem College kommen? Oder vielleicht beschäftigen Sie Personen, die seit Jahrzehnten in der Belegschaft sind. In beiden Fällen leistet eine Atmosphäre des Lernens und des Wachstums einen großen Beitrag zur Förderung einer großartigen Unternehmenskultur. Betrachten Sie Cross-Training-Mitarbeiter, um alle herausforderten oder sporadisch für die Teammitglieder für Bildungsausbildung zu halten, um die Geschäftspraktiken zu verbessern.

Je mehr Sie Mitarbeitern aus Ihren eigenen Erfahrungen und externen Quellen unterrichten können, desto mehr werden sich Ihre Mitarbeiter geschätzt und dass Ihre Unternehmensumgebung es wert ist, sich daran zu halten. Die Möglichkeiten, die Sie bieten, schaffen Leidenschaft und Leidenschaft zu einer einheitlichen Bindung, steigern die Moral und sind eine Motivation, wie man die Unternehmenskultur verändert. Laut einer Gallup-Studie, die in der Gallup-Studie einen zusätzlichen Bonus haben, haben Unternehmen, die strategische Investitionen in die Entwicklung von Mitarbeitern getätigt haben, um 11 Prozent höhere Rentabilität.

4. Out Out of Touch

Wenn Ihr Unternehmen so weit wie möglich gewachsen ist, dass Sie die täglichen Probleme nicht im Griff haben, könnten Sie es sein Übersehen einiger wichtiger Punkte, die sich negativ auf Ihre Unternehmenskultur auswirken. Es mag wie eine kleine Sache erscheinen, aber ein Unternehmen, das durchweg unterbesetzt ist, macht den Mitarbeitern viel Druck und Stress aus, und dieser Stress wird zwangsläufig an Kunden und Kunden übertragen. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Personen planen (und/oder einstellen), um sicherzustellen, dass Mitarbeiter ihre beste Arbeit leisten können.

Ebenso bedient ein Unternehmen, das alte Technologie oder veraltete Systeme nutzt, seine Kunden nicht nur nach besten Kräften, sondern auch unangemessene Erwartungen an die Mitarbeiter, um die Arbeit effizient zu erledigen. Bleiben Sie auf neuen Tools, damit Ihr Unternehmen immer auf dem neuesten Stand ist.

5. Anerkennung und mehr

Sie sehen, wie sich Ihre Unternehmenskultur verbessern kann, wenn Sie es sich zur Aufgabe machen, Ihren Mitarbeitern ein besseres Feedback zu geben. Sie müssen sie auch für einen gut gemachten Job erkennen. Und Wertschätzung für ihre Bemühungen zeigen. Jeder möchte anerkannt werden, um hart zu arbeiten. Dies erweist sich auch dann, wenn es nur ein positives Wort ist, das beim Vorbeigehen gegeben wird. Eine Unternehmenskultur des Respekts und des Selbstwertes gedeiht, wenn die Mitarbeiter der Meinung sind, dass ihre Bemühungen bemerkt werden. Und es hilft, wenn Manager ihre individuellen Talente sehen können.

Halten Sie sich offen für die Vorschläge für Mitarbeiter, um ihre Arbeitssituation zu verbessern. Ein flexibler Zeitplan hilft dem Mitarbeitern beispielsweise eine bessere Arbeits-/Lebensvergütung. Versuchen Sie, Arbeiten zu Hause für lange Pendler umzusetzen. Bestätigen Sie den individuellen Mitarbeitern Bedürfnissen, dies zeigt, dass Sie ihr Engagement für das Unternehmen vertrauen und respektieren.

Lernen, wie man die Unternehmenskultur verändert, beginnt mit Ihnen. Nehmen Sie sich die Zeit, um die offensichtlichen und subtileren Anzeichen Ihrer Unternehmenskultur zu bemerken, und Sie werden die Belohnungen eines motivierten, engagierten Personals ernten und Ihnen helfen, ein besseres Geschäft zu schaffen.

Video:Wie man Unternehmenskultur verändert

Similar Articles

Most Popular