Was ist der Unterschied zwischen Mentor und Trainer?

Meistens werden Mentoring und Coaching im geschäftlichen Kontext austauschbar verwendet. Aus diesem Grund wird erwartet, dass in vielen Organisationen auch ein Mentor Coaching-Verantwortlichkeiten übernehmen. Aber trotz dessen, was die meisten Menschen denken, gibt es einen großen Unterschied zwischen einem Mentor und einem Trainer.

Wenn Sie sich fragen, wie sich diese beiden Rollen unterscheiden und was diese Fachleute auf den Tisch bringen, müssen Sie die spezifischen Verantwortlichkeiten eines Mentors und eines Trainers kennen.

Der Unterschied zwischen einem Mentor und einem Coach

Was ist ein geschäftlicher Mentor?

Ein Mentor ist in einfachen Worten jemand, der sein Wissen, sein Fachwissen und seinen Rat an diejenigen mit weniger Erfahrung anbietet. Durch die Nutzung ihrer Erfahrungen und Fähigkeiten führen Mentoren Mentees in die richtige Richtung.

Ein Mentor hilft Mentees, Möglichkeiten für Karrierewachstum zu berücksichtigen, Selbstvertrauen zu gewinnen und zwischenmenschliche Fähigkeiten zu verbessern. Die Unterstützung basiert auf den eigenen Erfahrungen und Erkenntnissen des Mentors, was sie zuverlässiger in den Augen der Mentees macht.

Was macht ein geschäftlicher Mentor?

Wie oben erwähnt, unterstützt ein Wirtschaftsmentor den Mentees in Bezug auf sein berufliches Wachstum und seine zwischenmenschliche Fähigkeitenentwicklung. Ein Mentor hilft Mentees, seine Karriereoptionen zu erforschen, Entwicklungsziele festzulegen, neue Kontakte zu entwickeln und Ressourcen zu identifizieren. Auf diese Weise dient ein Mentor als professioneller Berater und Vorbild für die Mentees.

Die Rolle eines Mentors entwickelt sich, wenn sich die Bedürfnisse seiner Mentees im Laufe der Zeit ändern. In den meisten Fällen sind Mentoring-Beziehungen informell, während solche Beziehungen manchmal formeller sein könnten. In formalen Mentoring-Beziehungen folgen Mentoren einem strukturierten Ansatz, um realistische Erwartungen festzulegen und gegenseitige Vorteile zu erzielen.

Gute Mentoren sind immer bereit, ihre Fähigkeiten und ihr Wissen mit den Mentees zu teilen. Da sie den gleichen Herausforderungen wie ihre Mentees hatten, sind sie ihren Bedürfnissen einfühlsamer.

Um Vertrauen und Selbstvertrauen zu inspirieren und aufzubauen, besitzen Mentoren eine positive und can-do-Haltung. Diese Eigenschaften erleichtern den Mentees, ihre beruflichen Ziele und Bedenken mit ihnen zu besprechen.

Aus geschäftlicher Sicht helfen Mentoren den Mitarbeitern, mehr Vertrauen in ihre Arbeit zu gewinnen und Fähigkeiten zu entwickeln, um Mehrwert zu schaffen. Zuversicht und zufriedene Mitarbeiter steuern Organisationen voran, was erklärt, warum eine Reihe von Unternehmen nun ihren Fokus auf die Identifizierung der richtigen Mentoring-Programme verlagern.

Schauen wir uns nun die Rolle und die Verantwortung eines Business Coach an.

Was ist ein Business Coach?

Ein Business Coach konzentriert sich auf spezifische Fähigkeiten und Entwicklungsziele, indem sie in konkrete Aufgaben eingebrochen werden, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums ausgeführt werden sollen. Auf diese Weise helfen Business Coaches, Unternehmen ihre Wachstumsvision zu verdeutlichen und zu leiten.

Ist für viele Unternehmen eine große Herausforderung, Ziele zu identifizieren und zu priorisieren. Geschäftstrainer stellen diese Herausforderung an, indem sie Unternehmen dabei helfen, ihre Ziele auf der Grundlage von Bedeutung zu priorisieren. Sie folgen einem formellen, strukturierten Ansatz, um Probleme zu lösen und bestimmte Aspekte des Jobs zu verwalten.

Was macht ein Business Coach?

Ein guter Business Coach konzentriert sich darauf, Ziele zu identifizieren, sie zu priorisieren und den richtigen Weg zu wählen, um sie zu erreichen. Auf diese Weise helfen Unternehmenscoaches, dass Unternehmen rechenschaftspflichtiger, zielgerichtet und wettbewerbsfähiger werden.

Geschäftstrainer decken verschiedene Aspekte der Führung eines erfolgreichen Unternehmens ab. Dies kann Verkaufsziele, Marketingstrategien, Kommunikationsfähigkeiten, Teamaufbau, Führung und mehr umfassen.

Bewertet Unternehmen umfassend, um ihre Kernstärke-und Wachstumsprobleme zu erkennen. Basierend auf ihrer Bewertung helfen sie, einen Plan oder eine Strategie zu formulieren, Ziele festzulegen und die Schritte zu identifizieren, die erforderlich sind, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Ein großartiger Business Coach stellt den Status Quo in Frage, stellt Geschäftsentscheidungen in Frage und fordert Organisationen auf, ihren Ansatz genauer zu betrachten. Auf diese Weise bringen sie eine neue Perspektive auf die Geschäftsstrategie und die Ziele. Anstatt nur zu fragen, wie die Dinge in einem Unternehmen betrieben werden, führt ein Coach die Organisation, um angemessene Wachstumsstrategien zu verfolgen.

Für Unternehmen hilft ein Coach, erfolgreich zu sein, indem er in die richtige Richtung führt. Oft verlieren Unternehmen aus den Augen, wo sie sein wollen und welche Schritte sie erforderlich sind, um Erfolg zu haben. Ein Business Coach bietet Klarheit. Sie geben spitze Ratschläge und Meinungen, um Unternehmen wieder in die richtige Kurs zu bringen.

Schlussfolgerung: Unterschiede zwischen den beiden

Inzwischen sollte klar sein, dass sich ein Unternehmensmentor von einem Business Coach unterscheidet. Um den Unterschied zwischen einem Mentor und einem Coach zusammenzufassen, finden Sie hier einige spezifische Differenzierungspunkte:

  • Mentoring ist ein langfristiger Prozess, der auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt beruht. Coaching dagegen ist für kurze Zeit.
  • Mentoring konzentriert sich stärker auf die Schaffung eines informellen Zusammenhangs zwischen Mentor und Mentee, während das Coaching einem strukturierteren und formaleren Ansatz folgt.
  • Ein geschäftlicher Mentor hat Erfahrungen aus erster Hand mit der Arbeit des Mentees. Ein Business Coach benötigt jedoch keine praktische Erfahrung mit der Art von Arbeit, an der der Coache beteiligt ist. Nicht nur für die Mentees in ihrem gegenwärtigen Job, sondern auch für die Zukunft. Für einen Business Coach besteht die größte Priorität darin, die Leistung zu verbessern, die sich auf den gegenwärtigen Job auswirkt.

Sowohl Mentoren als auch Trainer zugute kommen Unternehmen auf verschiedene Weise. Um am meisten zu profitieren, müssen sich Unternehmen klarstellen, welche Prioritäten sie haben und welche Unterstützung sie suchen. Mit der richtigen Unterstützung können kleine Unternehmen produktiver, profitabler und wettbewerbsfähiger werden.

Business Mentor Photo über Shutterstock

Video:Was ist der Unterschied zwischen Mentor und Trainer?

Similar Articles

Most Popular